logo

LingoKick

Sprachlern-App für Android-Tablets

Version: 1.0 Beta, Android-Plattform: 4.0+
Optimiert für Samsung Galaxy Note 10.1
Download-Link


Version 1.0

1
LingoKick unterstützt Sie dabei, Wortschätze in Fremdsprachen aufzubauen und zu erweitern. Unbekannte Wörter erschließen Sie aus dem Kontext oder mit Hilfe von Wörterbuch-Apps.
Ziel ist es, alle Wörter eines Textes als "gelernt" (grün) zu markieren.
2
Beim ersten Start von LingoKick ist Englisch als Zielsprache und "Mein Ordner" als Standardordner voreingestellt.
3
Sie können Ihre Zielsprachen beliebig anpassen. Es stehen alle Sprachen der ISO-Norm für Sprachcodes zur Verfügung (ISO 639-1).
4
Um Texte in den einzelnen Sprachen zu verwalten, können Sie Ordner anlegen.
5
Bei einem "Long Press" auf einen Ordner erscheint eine kontextbasierte "Action Bar" (CAB).
Sie können ausgewählte Ordner umbenennen oder löschen.
6
Über den Plus-Button in der Hauptansicht erstellen Sie neue Texte. Der Textimport erfolgt in dieser ersten Version per "Copy & Paste".
7
Bei einem "Long Press" auf einen gespeicherten Text erscheint eine kontextbasierte "Action Bar" (CAB) mit entsprechenden Bearbeitungsoptionen.
8
Sie können auch mehrere Texte auswählen, um diese zu verschieben oder zu löschen.
9
Über den "Spinner" in der "Action Bar" wechseln Sie zwischen den verschiedenen Sprachansichten.
10
Wählen Sie in einen Text aus, wird dieser im Lesemodus angezeigt.
11
Mit einem "Touch" auf ein Wort, markieren Sie dieses in der aktuellen Sprache als "gelernt" (grün). Der Titel in der "Action Bar " zeigt die Anzahl der gelernten Wörter (LingoKicks) an.
12
Ziel ist es, alle Wörter eines Textes zu verstehen und entsprechend grün zu markieren.
13
Per Swipe-Geste blättern Sie zur nächsten Seite.
14
Auf einer neuen Seite sind alle bereits gelernten Wörter automatisch grün markiert.
15
Mit zunehmender Einarbeitung sind auf neuen Seiten nur noch wenige Wörter als unbekannt (schwarz) markiert.
16
Mit einem "Long Press" wählen Sie ein Wort aus. Die kontextbasierte "Action Bar" bietet verschiedene Optionen zur Übersetzung an. Wenn die App "Google Übersetzer " auf Ihrem Tablet installiert ist, wird der Menüpunkt "Übersetzen" angezeigt, der einen Direktaufruf dieser App ermöglicht.
17
Der "Google Übersetzer " zeigt die Übersetzung des übermittelten Wortes an.
18
In der Textverwaltung wird zu jedem Text neben Titel und Vorschau der Lernfortschritt mit einem Kreisdiagramm angezeigt.
19
Der "Spinner" in der "Action Bar" zeigt den Lernfortschritt in der jeweiligen Sprache an. Der Lernfortschritt wird durch die aktuelle Anzahl der gerlernten Wörter (LingoKicks) dargestellt.
20
Haben Sie in einem Text alle Wörter als "bekannt" markiert (100% grün), erscheint das Dokument in der Textverwaltung mit einem Häkchen.
21
Alternativ zum "Google Übersetzer" können Sie über den Menüpunkt "Senden" weitere Wörterbuch-Apps aufrufen, die ggf. auf Ihrem Tablet installiert sind (z.B. das "LEO Wörterbuch"). Sie können ausgewählte Wörter auch in die Zwischenablage kopieren, um Wörterbuch-Apps zu nutzen, die nicht über die Share-Funktion angesprochen werden können (z.B. das "PONS Online-Wörterbuch").
22
Der "Google Übersetzer" verwendet automatisch die aktuelle Zielsprache.
23
LingoKick zeigt die Textseiten entsprechend der Tablet-Ausrichtung an.
24
Die Darstellung in der Textverwaltung reagiert ebenfalls auf die Tablet-Ausrichtung.
25
Der "Spinner" in der "Action Bar " zeigt Ihre Zielsprachen mit dem jeweiligen Lernfortschritt (Anzahl der LingoKicks) an.


Version 1.1 (Vorschau)

Version 1.1 - Auswahl

Abb.1 - Um Ihren Wortschatz in einer Sprache auszubauen, können Sie in Ihren importieren Texten die Wörter auswählen, die Sie lernen bzw. wiederholen möchten (blauer Hintergrund: Selektion für Kontextmenü, grüner Text: ausgewählte Wörter).

Version 1.1 - Lückentext

Abb.2 - Der Lernmodus bietet eine zufällige Abfolge von Lückentexten, die sich auf die ausgewählten Wörter beziehen. Der durch den Lückentext gelieferte Kontext erleichtert das Lernen von neuen Wörtern.

Impressum